8. Oktober 2017

Herbststürme

Heute habe ich mal nichts Genähtes, da ich dazu gerade gar nicht komme,
 da gerade anderes ansteht. 
Ich habe auch noch keine Bilder, von meinem umgestaltetem Nähzimmer (muss noch Fotos machen), doch möchte ich Euch vom unserem Erleben, durch den heftigen Sturm "Xavier", berichten.


Jeder Tag kann der Letzte sein!
So ein Tag war am Donnerstag für Mensch, Baum und Tier.
Auch ich/wir haben den Sturm „Xavier“ um Haus und Garten erlebt.


Beim ersten Sturmschaden vom 13. September hatten wir bereits den Entschluss gefasst, das die hohen Bäume,
 die direkt ums Haus herum stehen, entfernt werden müssen.

Doch das ist gerade nicht so einfach, zum einen, da sie uns schon so lange begleiten....und zum Anderen, da der Boden gerade zu nass
 zum Handeln ist und schwere Gerätschaften keinen Halt finden.

So haben wir es in die Wintermonate vertagt, bis der Boden gefroren ist.

Es ist zwar sehr schade um jeden Baum
...aber wenn die Sicherheit gefährdet ist, müssen wir handeln....

GsD kannte jemand Jemanden, der sich als erfahrener Mensch in solchen Dingen auskennt und wie wir es am Besten lösen können.


Der starke Sturm am Donnerstag, fegte gegen Mittag ca 13 Uhr,
viele abgebrochene Äste und Blätter, wild und laut durch die Lüfte….

Vielerwärts konnte man hören und lesen, das die Feuerwehren vermehrt im Einsatz waren, um Bäume von den Straßen oder Gebäuden zu entfernen.



Wir sprachen beim Mittagessen noch, über unser Vorhaben im Winter
….doch 10 Minuten später kam plötzlich alles anders.



Eine große Linde hinterm Haus ist umgeweht und genau aufs Terrassendach
….in der Küche war es somit schlagartig dunkel....ihr könnt euch nicht vorstellen,was einem da so im Kopf herum geht;-)



Es krachte höllisch laut.

Nicht nur bei unserer Terrasse, sondern auch aus dem Wäldchen
 hinterm Haus, kamen krachende Geräusche,
die man kaum einordnen konnte…

Ich hatte das Gefühl, in jedem Moment krachen weitere Bäume auf unser Haus und Gebäude.....panische Minuten machten sich breit.

Eigentlich mag ich den Herbst, auch mit seinen Stürmen
….doch in diesem Jahr ist es mir jetzt erstmal vergangen…;-)

Es war zwar nur kurz aber heftig
...eine Stunde später schien die Sonne, als wenn nichts gewesen wäre.



Ich hatte euch doch im letzten Jahr, Bilder der renovierten Terrasse gezeigt….


- hier sieht alles noch friedlich aus;-)

....am Donnerstagmittag sah es dann so aus…



- hier hatte sich der Wind scho eetwas gelegt



- als der Sturem und Regen aufgehört hatte, hat mein Mann die Rückseite,
 der umgekippten Linde fotografiert





- der Baum wurde durch Gerüstträger abgestützt , welches die Spannung auf das Dach verringerte


- wäre zu schön gewesen, wenn die Scheibe heil geblieben wäre
....leider nicht, die Ecke hat`s erwischt!
Diese Bilder, sind nur ein kleiner Teil.
Später haben wir das Ergebnis der Macht, dieses Sturmes gesehen
- nach genauerem Hinsehen  haben weitere 8 große Bäume ihren Halt verloren.

Hinten im Garten  fiel zB. direkt einer hinter das Carports...GsD nicht auf die darunter stehenden Fahrzeuge.

Ich bin dankbar, das wir im Großen und Ganzen nochmal Glück gehabt haben....und GsD ist kein Mensch zu Schaden gekommen.

Ich kann mich erinnern, dass die Herbststürme sonst meist erst im November waren…heute habe ich das Gefühl, sie starten früher und sind heftiger!

…und vermachen mir nun, manchmal Panik und Schrecken.



Der Sturm ist zwar überstanden,... doch bei uns, wie auch wohl bei vielen anderen, läuft alles noch nicht wieder rund…


Meine Männer haben hart gearbeitet, um die größten Schäden
 erst mal zu beseitigen. Ich habe sie mit warmen Mahlzeiten, Kaffee und frischen Apfelkuchen versorgt...denn mit etwas Warmen im Bauch,
arbeitet es sich leichter und besser, oder?

Es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bis alles wieder sauber und geordnet sein wird
…das Holz zersägt, die Äste abtransportiert oder gehäckselt sind.






Heute möchte ich mich, mit einem herbstlichen Blumengruß verabschieden,
 den ich von einer lieben Freundin geschenkt bekam.

Macht et juut und habt es fein am Sonntag
Klaudia

Kommentare:

  1. Oh Mann - ich hab es in den Nachrichten verfolgt, aber gut dass euch wenigstens nichts passiert ist. Da sieht man mal wieder welche Kraft in so einem Sturm steck.
    Liebe Grüße, Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ohjemine, was für ein Schreck. Wie gut dass euch nichts passiert ist. Ich bin froh dass bei uns alles stehen geblieben ist. Es sind keine stärkeren Stürme, nur zur falschen Zeit. Da die meisten Bäume noch Laub tragen, haben sie mehr Angriffsfläche und es kommt zu größeren Schäden. Ich hoffe ihr könnt die Schäden schnell beseitigen und seid gut versichert.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  3. Oh Klaudia,
    das ist ja auch heftig...bei mir hat es meinen Unterstellplatz für mein Auto, GsD vorher rausgefahren, platt gemacht...der Sturm ist drunter und hat sogar die Eisenstangen verbogen...beim Nachbar ist eine trockene Kiefer umgefallen, nur ein Sichtschutzzaun kaputt...ich finde auch das die Stürme viel heftiger sind als früher...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Oh jeminee!
    Aber zum Glück ist "nur" etwas Glas zu Bruch gegangen!
    Das Terassen"gestell" hat sicherlich viele Schäden verhindert!
    Mann Mann das hätte auch ganz anders ausgehen können!
    Wir haben vor dem Haus auch einen rießen Baum bei dem ich immer wieder Bedenken hatte, aber eider dürfen wir den nicht fällen (gesetze pff!!)
    Aber wir lassen den alle paar Jahre radikal zurückschneiden, damit die Krone nicht viel Wind-Gegenlager haben kann :-)
    So geht es
    Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Klaudia,
    diese Naturgewalten sind schon beeindruckend, aber Hauptsache euch ist nichts passiert, alles andere ist zwar ärgerlich, man hat ja auch genügend Geld, Zeit und Liebe investiert, aber lässt sich reparieren. Meinem Mann und mir ist vor ca. 3 Jahren, während der Fahrt ein Baum auf`s Auto gekracht, ich glaube ich habe 3 Wochen gebraucht um mich von diesem Schreck zu erholen, uns war zum Glück nichts passiert! Kopf hoch, alles wird wieder gut!!!
    Liebe Grüße und eine herzliche Umarmung,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Zum Glück ist euch nichts passiert und ihr seid nur mit dem Schreck davon gekommen... zwar auch nicht wirklich toll.
    liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  7. aaaaber die Wäschespinne hat es überlebt!! Immerhin.
    Ja ihr habt trotz allem wirklich großes Glück gehabt.Wir auch, nur ein paar Fliederzweige sind abgebrochen.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  8. Lieb Claudia, das ist ja arg. Trotzdem hattet ihr Glück im Unglück. Gut das niemand verletzt wurde. Alles gute und liebe Grüße aus Wien

    AntwortenLöschen
  9. OH mann, wass für ein Schreck in der Mittagsstunde. Ja der Sturm war heftig. Man gut dass euch nichts weiter passiert ist.
    Liebe Grüße, Manuela

    AntwortenLöschen
  10. Solche Angst kenne ich, wir haben auch um das Haus große Bäume. Zum Glück ist bisher noch nichts passiert, außer mal ein Ast abgebrochen. Sie gehören halt dazu, die Bäume, sie haben uns ein Leben lang Gesellschaft geleistet und nun fällt es einem schwer, eine Entscheidung zu treffen. Hauptsache, es ist kein Mensch zu Schaden gekommen. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja, Xavier hat sich nicht gerade von der freundlichsten Seite gezeigt. Ich kenne solche Situationen, wir hatten diese Begegnung vor ein paar Jahren, als Bäume aus Nachbars Garten beschlossen hatten, sich mal unser Grundstück ein wenig näher anzuschauen. Horror!
    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Klaudia, das schaut ja verheerend aus! Du meine Güte! Es tut mir leid, daß es euch so schlimm erwischt hat. Ich wünsche dir und deinen Lieben noch viel Kraft für die Aufräum- und Reparaturarbeiten.
    Drückerle - Gaby :o))

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Klaudia
    Au weja da sieht aber heftig aus, zum Glück ist euch nichts passiert und ihr seid gesund.
    Ich wünsche euch weiterhin viel Kraft um alles wieder in Stand zu setzen.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  14. Oh je das schöne Terassendach! Trotzallem glaube ich ihr hatten Glück im Unglück, dieser Schaden ist zwar ärgerlich aber ersetzbar!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Klaudia
    das tut mir leid, dass euer Terrassendach nicht standgehalten hat, aber
    wie du schreibst, man muss noch froh sein, wenn niemand zu schaden kommt.
    Ja diese Wetterkapriolen werden leider immer mehr.
    Ich wünsche dir einen schönen Abend.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  16. Da hat euch der Sturm ganz schon hart getroffen, zum Glück ist es beim materiellen Schaden geblieben. Wir haben doppelt Glück gehabt, bei uns war der Sturm nicht so heftig und meine Mutter war zum Glück schon am Mittwoch aus Norddeutschland zurück.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  17. Oh herrje, das war aber ganz schön heftig! Was für ein Glück dass ihr alle unversehrt seid. Die materiellen Wunden lassen sich wieder kitten. Da habt ihr jetzt allerhand zu tun.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  18. liebe Klaudia,
    da schaut es ja schlimm aus bei Euch! Ich kann mir den Schrecken gut vorstellen.
    Gut dass niemand zu Schaden gekommen ist!
    Ich wünsche Euch viel Kraft beim Aufräumen.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  19. Au weia. Da habt ihr aber echt Glück gehabt! Und die Scheibe ist ersetzbar. Im Vergleich zu dem, was noch alles hätte passieren können, ist der Schaden noch vergleichsweise klein. Dennoch kann ich mir sehr gut vorstellen, wie ihr euch währenddessen gefühlt haben müsst!

    Alles Gute für euch!
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Klaudia,
    da habt ihr ja echt noch Glck im Unglück gehabt. Das hätte auch viel, viel schlimmer ausgehen können. Wir Nordlichter sind Stürme ja grundsätzlich gewohnt, doch in den lezten Jahren kommen sie immer früher im Jahresverlauf. Auch im Sommerurlaub erleben wir immer wieder stürmische Zeiten - ncht so wie früher lange beständige Sommermonate. Wollen wir hoffen, das nichts großes schlimmeres passiert.
    Liebe Grüße und alles Gute für Euch Anke

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Klaudia,
    oh je, da hat es ja auch voll erwischt! Nur gut, daß kein Mensch zu Schaden gekommen ist, es gab ja schlimme Bilder in dne Nachrichten zu sehen ...Ich kann mir sehr gut vorstellen, was Euch in diesen Momenten durch den Kopf ging ....
    Hab einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Klaudia,
    Das sieht schlimm aus, trotzdem ist zum glück nicht allzu viel kaputt, wenn die Aufräumarbeiten beendet sind sieht es wieder viel besser aus. Bei uns gab es zum Glück so etwas noch nicht -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  23. Mein Gott. ....
    Ich bin froh, dass ihr nicht noch größere Schäden habt. Es ist ärgerlich, ja, aber materieller Schaden ist zu ersetzen.
    Ich wünsche euch starke Nerven bei der Reparatur.
    Aufmunternde Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Oh wei Klaudia....
    ne das muss man echt nicht haben gell...?!
    Gut dass euch nix passiert is....
    Liebe Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  25. Ach Herrje, das sieht ja schlimm aus! Der Schaden lässt sich aber ersetzten, ich bin froh, dass euch nichts passiert ist.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Klaudia,
    das schaut wirklich schlimm aus! Gott sei Dank sind keine Personen zu Schaden gekommen, alles Materielle kann ersetzt werden. Wichtig ist, dass es Euch gut geht.
    Liebe Grüße
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  27. Was für ein Schreck für Euch. Nur gut, dass Euch nichts passiert ist. Ich hatte auch schon bedenken, dass unsere Bäume standfest bleiben. Zum Glück war der Sturm bei uns diemal nicht so schlimm.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Klaudia,
    ach, das tut mir wirklich leid, euer Schaden ist wirklich groß. Wie gut, dass deine Männer erst einmal das Gröbste aufgeräumt haben. Die Stürme werden heftiger, das haben wir hier in Berlin auch erlebt. Bei uns war der Schaden ja nur klein, aber bei vielen Nachbarn sieht es noch heute schlimm aus.
    Lass dich mal ganz fest drücken, liebe Grüße, Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Oje, das sieht wirklich böse aus! Zum Glück ist Euch nichts passiert.
    Ich war am Donnerstag auf der Autobahn unterwegs und bekam eine kleine Ahnung vom heraufziehenden Sturm. Bei uns war es nicht so heftig.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  30. Liebd Klaudia,
    das klingt ja sehr beängstigend. Ich habe noch nie so einen starken Sturm miterlebt - zum Glück. Schade, dass ihr die großen Bäume fällen müsst.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  31. Weia, das sieht arg aus. Es ist wirklich gut, dass Euch nichts passiert ist.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Klaudia, Xavier hat uns nur am Rande erwischt, aber es hat gereicht. Allerdings hatten wir davor auch schon einen heftigen Gewittersturm und waren froh, dass die Nachbarn inzwischen alle großen Bäume entfernt hatten.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen

♥♥♥ - lichen Dank, für deinen lieben Kommentar !
Ich freue mich über dein Interesse an meinen Arbeiten! ♥♥♥

printfriendly

Print Friendly and PDF

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...