3. April 2012

...mein *lieber Mann*...und Rätselhaftes;-)


...hat mir einen zweiten Garnrollenhalter gewerkelt
- diesmal mit Holzstäbchen, (finde ich sehr viel dekorativer als Nägel)
die er aus Meterstücke (aus dem Baumarkt),
 auf meine gewünschten Massangaben zersägt, geschmirgelt
und ins massgeschneiderte Brett gebohrt hat
.....und ich bin richtig stolz auf ihn
...und den Rollenhalter natürlich auch...;-)

Von einer älteren Dame bekam ich vor einigen Jahren,
diesen Nähtisch mit einigem Inhalt geschenkt...

--- darauf  passt nun prima mein neuer Garnrollenhalter
....das Garn ist immer griffbereit...und ich muss
es nicht mehr aus einem Körbchen herauswühlen;-)



 Folgendes fand ich in dem alten Nähtischchen

....daraus möchte ich eine kleine Rätselei machen
Habt ihr Lust mitzuraten?
Jeder kann mitmachen, der es mir
bis Karfreitag,
in einem Kommentar mitteilt ....
(gerne dürft ihr auch mein Bildchen zum verlinken mitnehmen)
Bin gespannt , ob es jemand kennt
und weiss was es ist?

Verlost wird unter den Teilnehmerinnen
eine AMC !
****
Bedanken möchte ich mich noch herzlich,
für eure lieben Genesungswünsche für meine
schmerzenden Hände...

....aber natürlich konnte ich sie,
nicht ganz still halten;-)
....und so habe gestern abend, diese kleinen Jojos
....aus einem Fitzel petrolfarbenem (ich liebe diese Farbe sehr) Jaquard-Gardinenstoff gewerkelt,
... den ich so schön finde. 

Kommentare:

  1. Hallo Klaudia,

    die Idee von Deinem Mann ist klasse. So findet man schneller den passenden Faden.

    Tipp von mir, was das Teil sein könnte: Kleiner Behälter für die Nähnadeln. ;-))

    Dir schöne Ostertage
    Birthe

    AntwortenLöschen
  2. Sieht aus, als ob da was Spannendes drin ist...vielleicht Häkelnadeln oder ein Stricklisl.

    Ganz neidisch guck ich auf deinen tollen Garnhalter, Klasse geworden!

    Liebe Grüße
    Heidi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Klaudia,
    Der Garnrollenhalter ist super, damit könnte Dein Mann in Serie gehen. Das geerbete Nähkästchen darunter passt perfekt. Ich denke, dieses kleine Ding ist ein Nadelbehälter. Die Yoyos sind Dir gut gelungen und ich hoffe, deinen Gelenke geht es wieder besser -
    liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Idee mit dem Garnrollenhalter.
    Das kleine Teil ist ein Nadelköcher. Ein schöner übrigens.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  5. Ist das vielleicht so ein Döschen, wo man Nadeln reinpackt, also Nähnadeln oder so?
    Habe ich gerade erst auf einem anderen Blog gesehen.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,


    du hast ja ein Prachtstück von Mann......


    Dieses "Dingens"..kenne ich ....solche hatte meine Mutter auch.... sogar in versch. Größen...In diesen war jeweils ein kleines Glasröhrchen - umwickelt mit Seidenpapier....in den Röhrchen war "Original-Rosenöl" drin.....Sie stammten bestimmt aus den 30er oder 40er Jahren.

    Liebe Grüße
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Wow, ein toller Garnhalter ist das, da kannst Du mit Recht stolz sein auf Deinen Mann. Und Deine Jojos sind toll geworden, sie sind immer eine schöne Deko :o)
    Liebe Grüße
    Susanne

    PS: Ich hätte auch auf einen Nadelköcher getipt :o)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Klaudia,

    toll Dein Garnrollenhalter...hab ich hier auch schon einige male erwähnt wie unsagbar praktisch sowas ist und das fast alle anderen schon so einen haben ausser mir......bisher wurd der Wink mit dem Zaunpfahl gekonnt ignoriert, lach. Toll!!!

    Und was Dein Bilderrätsel angeht tippe ich auch auf ein kleines Behältnis wo man Nähnadeln aufbewahren kann, quasi der !Nadeltwister" annodazumal:-)

    LG und alles gute wünsch ich dir,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein toller Garnrollenhalter! Super.
    Und auch ich hätte auf einen Nadelköcher getippt. Aber die Aussage mit dem Röhrchen für das Öl halte ich ebenfalls für möglich!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag auch so einen Garnrollenhalter... der ist Klasse. Schade, dass mein Mann in der Beziehung zwei linke Hände hat. Aber mein Sohn scheint Talent zu haben *g* Also nur noch so ein bis zwei Jährchen warten, vielleicht wirds dann was.


    Hm... meine Eltern hatten mal ein Pfeffermühle in diesem Design... nur das wird wohl kaum in einem Handarbeitstisch aufbewahrt werden ;D

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. wow...das ist ja der megahammer dieser Garnrollenhalter...dein Mann sollte wirklich in Serie gehen damit...ich meld mich schon mal an..lol..
    ich würde auf ein Strickliesl tippen, aber der Rosenölbehältertip läßt mich zweifeln...
    herzlichst Steffi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Klaudia!
    Dieser Garnrollenhalter ist wirklich klasse! Vor allem bietet er für ganz schön viele Rollen Platz! Toll!!!

    Solche unterschiedlich kleinen Holzköcher mit Schraub- oder Steckdeckel hat mir früher mein Vater von seinen Geschäftsreisen nach Bulgarien mitgebracht, immer mit einem Fläschen bulgarischem Rosenöl gefüllt!

    Liebe vorösterliche Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  13. Dein neuer Garnrollenhalter ist praktisch und schön zu gleich, das hat Dein Mann fein gemacht.
    Und ich glaub dass das kleine Holzding (ist es überhaupt klein?) ein Nahttrenner ist.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Klaudia, ich kenne dieses Fläschchen als Behälter für Rosenöl. Oder etwa nicht ????
    Schone Deine Hände über Ostern. Mach nicht mehr soviel. LG. Ilona

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Klaudia,
    Dein Garnrollenhalter ist wunderschön, hat Dein Mann ganz, ganz prima gewerkelt. - Ich habe auch schon einen bei meinem Mann in Auftrag gegeben, aber irgendwie hat es bisher nicht "geklappt (der nächste Winter kommt bestimmt!!!).
    Dir noch eine schöne Woche und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  16. Ich hab vor etwa 25 Jahren mal so ein ähnliches Fläschchen mit einer Glasampulle Rosenöl bekommen. Es war ein Urlaubsmitbringsel aus Bulgarien. Heute verwende ich das als Transportbehälter für Nähnadeln!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Klaudia,
    dein Garnrollenhalter ist toll, ganz toll!!!!
    Und ich denke das kleine Gefäß ist ein Nadelbehälter.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  18. liebe klaudia! klasse ist deine garnaufbewahrung, ich hab auch so was von meinem göga bekommen, auch mit holzstäbchen, die viel schöner als nägel sind, da geb ich dir recht.
    zu deinem rätsel, ich hab sowas auch von meiner ur-ur-oma, es ist eine aufbewahrung für nadeln, je nach größe, für sticknadeln oder stricknadeln
    ich wünsch dir ein wunderschönes osterfest
    lg karin aus ö

    AntwortenLöschen
  19. Da musste dein lieber Mann aber viele Löcher bohren - aber der Garnrollenhalter ist Klasse! Es ist so hilfreich, wenn man alle Fäden so schön übersichtlich geordnet hat! Keine Ahnung was in dem Behälter vrsteckt ist: Nadeln, Oel, Srickliesel??? Ich lass mich überraschen und wünsche dir und deinen Liebsten schöne Ostrtage!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Klaudia, ich sammle Stricklieseln und von der Form her könnte dies hier eine sein, wenn ja wenn man das Oberteil abnehmen kann und dort dann die 4 "Nadeln oder Krampen" draufsitzen.

    Bin gespannt!

    LG Rosine ♥♥

    AntwortenLöschen
  21. Hi Klaudia, ich denke mal, es ist ein Aufbewahrungsbehälterchen für Nadeln. Mal sehen, ob ich richtig liege, bin gespannt!
    Liebe Grüße von Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  22. Da hat dein Mann volle Arbeit geleistet....TOLL...gefällt mir sehr gut

    Deine Jojo`s sind auch Klasse

    Was das Dingens sein soll?? Keine Ahnung. Dann tippe ich auch mal Auf ein Behältnis für oder mit Rosenöl

    Lieben Gruss
    Patchlissi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Klaudia,
    der Garnrollenhalter ist klasse, den hat Dein Mann gut gebaut. Das kleine Döschen hat mich an meine Kindheit erinnert, ich wusste, dass ich das kenne, wusste aber nicht genau, woher. Aber als ich dann gelesen hatte, dass darin ein kleines Fläschchen mit Rosenöl war, wusste ich wieder, woher ich es kenne. So etwas hatte ich auch und darin war ein winziges Fläschchen mit Rosenöl. Und ich glaube, das kam aus Bulgarien oder Rumänien...
    LG Viola

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Klaudia,
    der Garnrollenhalter ist fantastisch. So etwas könnte ich auch gebrauchen. Meine Nähgarnrollern muß ich immer aus der Kister heraus wuseln. So hast Du nun eine tolle Ordnung.
    Das kleine Döschen würde ich sagen, darin kann man Nähnadeln aufbewahren.
    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüße Ingeburg

    AntwortenLöschen
  25. Toll gewerkelt von Deinem Mann!
    Ich habe mein Garn in einer Schublade aufrecht stehen und bin froh, daß es dadurch staubsicher untergebracht ist, bin nämlich nicht der Dauernd-und-gern-Staubwischer ;-).
    Aber Du verbrauchst durchs Sticken bestimmt eh mehr Garn und auch öfter. Da kannste ganz schön "was verrollen" jetzt, hihi. Viel Spaß damit!...

    wünscht mit Liebgruß
    der Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Klaudia, Dein Männe hat Dir sicher eine große Freude gemacht. Er hat alles wunderschön umgesetzt und nun hast Du Deine Garnrollen perfekt verwahrt.
    Das Döschen...das muss vermutlich ein Behältnis für Rosenwasser sein. Ich kenne es jedenfalls so..darin ist dann ein kleines Glasröhrchen mit diesem herrlichen Duft.
    Liebe Grüße von Sabine...die sich so über Dein Kärtchen gefreut hat :-)))

    AntwortenLöschen
  27. Dein Garnrollenhalter ist super und wirklich sehr praktisch. Beim Rätsel tippe ich auf ein Strickliesel.
    Liebe Grüße, anngles

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Klaudia,
    Dein Garnrollenhaltertischchen ist ja super schön!

    Der Fund in dem Tischchen .. was könnte das sein?
    Vielleicht ein Utensilo für Nähnadeln? Es könnte natürlich auch so ein Duftfläschchen sein, so ähnliche hab ich auch schon mal gesehen ... na, ich bin gespannt auf die Auflösung!

    Ich wünsch Dir einen fröhlichen Mittwoch!
    ♥ Liebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Klaudia,

    so einen Garnrollenhalter hat mir mein Mann auch mal gebaut, allerdings nur ganz klein, denn damals habe ich noch nicht genäht und hatte nicht so viel Nähgarn.
    Dieses Ding wird ein Nadelköcher sein, sowas hatte man früher.

    Liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Klaudia,
    dein Garnrollenhalter ist toll, mein Bruder hat mir vor längerer Zeit auch einen gebastelt.Als Platte hat er diese drehbare Häsepltte von IKEA genommen.Auch sehr praktisch.
    Bei Deinem Rätsel tippe ich auf eine Aufbewahrungsdose für Nadeln.
    Liebe Grüße,Susanne

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Klaudia,
    der Garnrollenhalter ist spitze.Ich habe auch einen von meinem Bruder.Er hat die Stifte auf die drehbare Käseplatte von IKEA montiert,auch sehr praktisch.
    Bei deinem Rärsel tippe ich auf ein Hülle für Nadeln.
    Liebe Grüße,Susanne

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Claudia,
    Du hast ja schon so viele Kommentare ... Zuerst dachte ich an einen Behälter für Nähnadeln, aber mein zweiter Gedanke, da das Teil so künstlerisch ist - darinnen könnte ein Glasröhrchen mit Rosenöl sein!
    Der Garnrollenhalter ist übrigens - natürlich - toll, sehr praktisch und übersichtlich.
    LG und frohe Ostern
    Sabine

    AntwortenLöschen
  33. hallo Klaudia,

    tja was für einen handwerklichen begabten Mann du doch hast ;-) tolle Idee und durch die Holzstäbchen steht es sehr natürlich aus.

    und das Behältnis ist für Duftwasser oder?

    liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Klaudia,
    gratuliere zu deinem Mann. Was muss das für eine Arbeit gewesen sein, das tolle Brett für Garn zu fertigen.
    Bei dem Teil tippe ich auf einen Garnhalter mit inneliegenem Nadelköcher.
    Frohe Ostern!
    Simone

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Klaudia
    Na das sieht mir aus wie ein antiker Nadelköcher.
    Dein Darnrollenhalter ist ja supertoll, da sieht meine gekaufte Vesion ja mikrig aus.
    Danke für die O-AMC.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Klaudia
    Dein Mann hat ja toll gewerkelt... das gefundene Ding, könnte das sein um Nähnadeln zu versorgen (mir fällt die Bezeichnung grad nicht ein)
    Liebi Grüess
    claudia

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Klaudia
    um den Garnrollenhalter und die kreativen Hände deines Mannes beneide ich dich. Das hat er einfach super gemacht.

    Kann man die Nähnadeln in dem Ding aufbewahren?
    Frohe Ostern wünscht
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  38. Fleisig, fleisig! Da muss du ihn aber mal ganz doll für Loben!

    Eine Nadeldose oder vielleicht gar ein aus Holz geschnitztes Näh-Reise-Etui, das neben einem Fingerhut auch eine Spule für verschiedene Garne enthält???
    Egal - sieht sehr schön und orientalisch aus - gut aufheben!
    Frohe Ostern!
    Jutta

    AntwortenLöschen
  39. Ich nochmals!;-)

    Da eine Mail (mehrfach probiert) an Dich z.Zt. immer zurückkommt(liegt an unserm Anbieter), nun hier kurz:

    Ich weiß, was es ist, habe ein ähnliches Teil. Drum bin ich mal still bzgl. des Rätsels, will ja niemandem den Spaß und die Chance verderben. Außerdem kam ich ja schon öfter in den Genuß klaudinischer Werke, drum laß ich mal Anderen den Vortritt.

    Dies nur zur Info, damit Du nicht denkst "Wassen mit der los, die rät ja gar nit?" ;-)

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^= ... und einen schönen Freitag noch!

    AntwortenLöschen
  40. diese alten Nähmöbel und Utensilien haben einen ganz besonderen Charme finde ich. Dein Nährollenhalter passt prima dazu
    LG
    Gabi

    AntwortenLöschen
  41. Dein Garnrollenhalter sieht super aus. Da passt so richtig viel drauf!

    lg

    Rosi

    AntwortenLöschen
  42. Schon sehr praktisch so ein Garnrollenhalter und ein handwerklich begabter Mann :-)
    LG Carolin

    AntwortenLöschen

♥♥♥ - lichen Dank, für deinen lieben Kommentar !
Ich freue mich über dein Interesse an meinen Arbeiten! ♥♥♥

printfriendly

Print Friendly and PDF

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...