17. Mai 2016

" P wie Peru "



Huch, wie doch die Zeit vergeht;-) !

...beim Monatstausch mit Petra, sind wir beim Buchstaben "P" angekommen, mir fiel P wie Peru ein...und ich hatte auch gleich eine Idee.


 Wer erinnert sich nicht gerne zB. an Edward Simoni
– mit seiner Panflöten-Traummusik,
 oder dem Equadorianer Leo Rojas, der 2011 als Gewinner  von
 „Deutschland sucht den Superstar“ hervor ging und viele andere?

Die Panflöte habe ich symbolisch für Peru gewählt!




Panflöten klingen wunderschön....finde ich.
Wer Musik liebt und dieses Instrument, gespielt von Könnern und Virtuosen, einmal gehört hat, ist begeistert und möchte am liebsten selbst sofort damit loslegen. 

Panflöten gehören zur Familie der Rohrflöten.
Sie wurden schon zu Urzeiten aus dem getrockneten Rohr des Bambus, einem verholzenden Gras, hergestellt. Es gibt davon etwa 200 Arten. Deswegen ist Bambus nicht gleich Bambus. Er wird hauptsächlich importiert aus Indonesien, Vietnam, China. Seine natürlich gewachsene Struktur, seine Dichte, sein Feuchtigkeitsgehalt, sein Gewicht (nach der Trocknung) bestimmen später das Klangvolumen und die typische Klangfarbe, welche die Panflöte z.B. von einer Blockflöte, die ebenfalls zu den Längsflöten zählt, unterscheidet. Die Wandstärken des Bambusrohres wirken sich auf die Leichtigkeit der Ansprache beim Blasen aus. Rohre mit geringeren Wandstärken benötigen in der Regel etwas weniger Luft, die Töne kommen, subjektiv empfunden, schneller. Dies ist für den Anfänger von Bedeutung, dem es zu Beginn seiner Flötisten Laufbahn leicht schwindlig werden kann, wenn er es mit der Luftmenge zu gut meint. Er "hyperventiliert" sagen die Mediziner.

Desweiteren wurden Dank der Erfindung der Drechselbank und der Hochleistungsbohrer für Panflöten Rohre aus Holz, vorwiegend aus Ahorn aber auch aus teueren tropischen Edelhölzern hergestellt mit unterschiedlichem Erfolg je nach technischem Aufwand und ergänzender Handarbeit. Dazu gehört auch das Ausbohren bestimmter Bambusarten mit dicken Wandungen, z.B. Tonkinrohr. Panflöten aus Tonkin sind meist schwerer, selbst nach dem Ausbohren, müssen aber deshalb im Klang nicht schlechter sein, sofern es der Panflötenbauer versteht sozusagen "aus der Not eine Tugend" zu machen und entsprechend mehr Arbeitsaufwand investiert. Dass dabei am Ende alle 22 Rohre einer Standardflöte gleichmäßig ansprechen, gehört zu den Ausnahmen. Der Preis für so ein perfektes Instrument dürfte entsprechend hoch sein.

*****
Doch fiel mir,
wenn ich an Peru denke, auch der 
wohlklingende Name
 "Machu Picchu", der mystischen Inka-Stadt ein.

Sie ist erst 1911 durch Zufall wiederentdeckt wurde,
und wer hat nicht beim 'Stadt-Land-Fluss'-spielen schon mal einen See
 mit 'T' gebraucht und sich über den Titikaka-See gefreut...;-)

So oder so ähnlich haben bestimmt viele, die erste Bekanntschaft
 mit Peru gemacht.
Das Inka-Land Peru im Westen von Südamerika, hat viel mehr an Landschaft,
Sehenswürdigkeiten, Leuten und Kultur zu bieten, wie man anfänglich denkt.

Lima, ist die Hauptstadt von Peru.
Die Hauptstadt der Inka war einst Cusco. Die Stadt gilt heute als eine der historisch bedeutendsten Städte Südamerikas.

Weitere wichtige Highlights sind der Titikaka-See, Nasca, die weiße Stadt Arequipa sowie die
Nationalparks im Amazonasbecken.


Gesprochen wird Spanisch und Quecha, die alte Sprache der Inka.


Nur in Touristenregionen wird auch Englisch gesprochen.

Noch mehr Infos gibt es hier:
 
http://www.peru.de/

****
Petra hat mir diese zauberhafte Karte,




"P wie Panama" genäht.

...erinnerte sie mich doch gleich an die Janosch-Geschichten,
  die meine Tochter sehr liebte;-).
Das berühmte Panama-Schildchen, den Panamahut
und der Panama-Kanal hat sie darin versinnbildlicht!


Danke Petra,
für den wieder sehr schönen Tausch!

 Mehr könnt ihr wieder bei Petra lesen....


*****

Hier noch ein Hinweis,
wer noch in den Lostopf hüpfen möchte,
hier geht`s lang zur Jeansbuch-Verlosung !


...und eine interessante Seite habe ich noch gefunden,
mit tollen Jeans-Tutorials!

Viel Spaß beim stöbern!

Huch, nun ist`s lang geworden...ich hoffe,
ihr habt durch gehalten;-)


****
Tagesspruch:

"Das größte Glück, ist die Summer kleiner Freuden"


Herzlichst Klaudia


Kommentare:

  1. Liebe Klaudia,
    ein interessanter Post und diese Handarbeiten
    sind erstklassig. Ich liebe die Panflöte, also
    die Musik mit der Panflöte, habe Leo Rojas CD und
    alles Welthits.
    Da kann man richtig entspannen, also zumindest ich
    Wünsche dir einen genütlichen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Karten und Panflötenklänge gehen mir immer direkt unter die Haut.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Klaudia,
    ich hänge bei jedem Post förmlich an deinen Lippen. :) So viel Interessantes und Wissenswertes darf man hier erfahren, toll.
    Eure Karten sind der Wahnsinn! So viel Kreativität und Liebe, die ihr in jedes Detail steckt, sowohl du als auch Petra. Ich bin mal wieder schwer beeindruckt und begeistert. Für euch beide: DAUMEN HOCH!!!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Klaudia,
    du hast das P wieder mal p-rima in Szene gesetzt. Und ergänzend das Wissenswerte zu deinem Thema ist eine ganz besondere Note.
    LG este

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Klaudia,
    wieder viel über Peru gelernt. Wunderschön ist deine Panflöte für das Land Peru.
    Auch die Karte von Petra gefällt mir. Beim ersten Blick auf die Karte musste ich auch gleich an die Janosch Geschichte denken.
    Liebe Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Klaudia,
    da habt Ihr wieder tolle Karten gefertigt. Beiden liegt eine wunderbare Idee zugrunde und ich kann gar nicht sagen, welche mir besser gefällt...
    Danke auch für den Link zu den Jeans-Tutorials, da muss ich heute Abend mal in Ruhe stöbern.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Petra,
    das sind wunderschöne Karten. Panflöten sind wirklich tolle
    Instrumente. Dank Dir für die kleine informative Reise.
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  8. Peru und Panama - in beide Länder würde ich noch gerne reisen. Danke für alles Wissenswerte von Peru und die Umsetzung der Panflöte ist dir perfekt gelungen. Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Klaudia,
    ihr habt wieder schöne Karten getauscht. Bei Panama mußte ich auch gleich an Janosch und die Tigerente denken.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Klaudia,
    das sind tolle Karten, sehr schön gefallen mir auch Deine passenden Zeilen und Links zu den Orten :O)
    Ich wünsch Dir noch einen schönen Resttag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  11. liebe Klaudia,
    da war jetzt viel Wissenswertes und ich habe wieder eine Menge gelernt.
    Panflötenmusik mag ich auch sehr gern!
    Die Karten sind wunderschön geworden!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Klaudia, beide Motive verursachen bei mir echt Gänsehaut. Die Panflöte und auch Panama sind einfach wunderschön geworden.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Klaudia,
    die Karte ist sehr hübsch. Die Hintergrund Informationen zu Peru sind hoch interessant. Dank für deinen wissenswerten und informativen Post.
    Liebe Grüsse, Hannelore

    AntwortenLöschen
  14. Oh Klaudia, was für zwei schöne Karten habt ihr da wieder genäht. Toll, ich freue mich jeden Monat über eure Aktion.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Klaudia,
    das ist ja wieder ein total schöner Monatstausch. Bei Peru fällt mir als Erstes Machu Pitchu ein!!! Das habt ihr beide echt toll gemacht.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Klaudia,
    wieder einmal wunderschöne, und mit so viel Kreativität gearbeitete, AMC's. Deine Erklärungen zu Peru sind herrlich, hat richtig Spaß gemacht sie zu lesen.
    Liebe Grüßle,
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  17. Eure Länderkartenenzyklopädie finde ich sehr spannend, informativ und schön.

    AntwortenLöschen
  18. Euren Länder-Postkartentausch finde ich toll und vor allem sehr lehrreich :-) Peru steht noch auf meiner Reisewunschliste und dabei ganz oben natürlich Machu Picchu. Hm... da hast Du mir jetzt wieder richtig Lust auf's Reisen gemacht :-)
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen

♥♥♥-lichen Dank, dass du dir die Zeit, für einen lieben Kommentar genommen hast !Ich freue mich darüber sehr!
Allerdings sind Fragen und konstruktive Kritik erwünscht und werden so wie es mir möglich ist, schnellstens beantwortet.
Jedoch allen eine Antwort-Mail zu schicken, schaffe ich aus Zeitgründen einfach nicht mehr.
Ich danke für dein Verständnis.♥♥♥

printfriendly

Print Friendly and PDF

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...