15. Februar 2012

"Traurig und enttäuscht!"

bin ich gerade, über soviel Dreistigkeit...das möchte kurz mit euch teilen....
Mein Mann und ich kommen eben von unserem Wocheneinkauf in einem Discounter im Nachbarort zurück.
Wie meistens, hatte ich mir meinen Einkaufszettel vorbereitet, mein Portemonai überprüft und zusammen mit meinem mobilem Telefon (für evtl Notfälle), in meinen Patchwork-Einkaufsbeutel gesteckt.
Der Einkauf ist getan... wir stehen an der Kasse...ich will bezahlen....puuuh mir wurde es heiß und kalt zugleich, innerlich wusste ich doch genau, dass ich mein Portemonai eingesteckt hatte und es während des Einkaufs, innerhalb des Einkaufswagens platziert hatte, aber immer mit einer Hand die Henkel haltend....puuh, aber es war nicht da
....Panik ergriff mich....zunächst dachte ich ja noch, ach vielleicht hab ich es doch irgendwo liegenlassen.
Gottseidank, hatte mein Mann, seines auch eingesteckt....sodass wir die Waren bezahlen konnten.
Wir haben zwischenzeitlich alles abgesucht, sind alles nochmal durch gegegangen....nein, wir kommen beide zu dem Entschluss, es wurde mir während des Einkaufs aus meinem Beutel gestohlen.....und wir haben sogar einen Verdacht (denn eigentlich weiss ich ganz genau ich habe es in den Einkaufsbeutel gelegt...und ich hatte es auch noch, als wir den Laden betraten)
Ach, ich kann euch garnicht sagen, wie enttäuscht  und wütend ich gerade bin....ich glaub es immer noch nicht wirklich, denn sowas sieht man schließlich " nur " im TV.....sowas passiert doch hier nicht....und nicht mir;-)
Das Schlimme daran ist nicht das Portemonai oder das Bargeld....aber die EC-Karten.u.a. und anderes Persönliches.
Vorsorglich, habe ich unsere Bankkarten gleich sperren lassen...um uns vor noch größerem Schaden zu bewahren.

....nun muss ich mich ablenken und werd ich mir erstmal einen Kaffee kochen um wieder etwas " herunter zu kommen"....

Kommentare:

  1. Hallo Klaudia,

    das ist eine böse Überraschung! Hoffentlich bekommst du deinen Geldbeutel samt Inventar wieder. Fühl dich gedrückt. Du hast ja gleich schnell reagiert und alle Karten gesperrt. Aber die Rennerei wegen Ausweisen ist schon mehr als lästig.

    LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Klaudia, das Gefühl, etwas zu suchen , was auf einmal nicht da ist kenne ich. Es läuft Einem dann tatsächlich etwas Kaltes und Warmes den Rücken runter. Sowas ist natürlich sehr ärgerlich, besonders weil man hinterher die Rennerei hat. Der Dieb schmeißt hinterher das Portemonaie irgendwo hin. Vieleicht findet man es noch Ich kann Dich nur trösten, indem ich Dir schreibe, lass den Kopf nicht hängen. Das Leben geht weiter, auch wenn es noch immer so viele Freche gibt. Trotzdem ganz liebe Grüße aus Berlin, Ilona

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Klaudia, das tut mir sehr Leid, dass es dir so erging. Das ist ja echt gemein, ich hoffe dein Portemonnaie taucht bald wieder auf. Ich drück dich und schick dir positive Gedanken.

    Alles Liebe,
    Ulli

    AntwortenLöschen
  4. Komm lass dich trösten, das ist mir auch schon passiert. Gemeines Gefühl man ist so ohnmächtig. Warte noch ein paar tage, das Portemonaie meines Sohnes kam nach einer Woche mit der Post. Geld war weg aber Ausweise und Karten waren wenigsten noch da.

    AntwortenLöschen
  5. Ach du armer Pechvogel!! Soviel Dreistigkeit anderer Leute ist wirklich schlimm..... ich drück euch die Daumen, das nix schlimmeres passiert und wenigstens euer Konto verschont bleibt! Aber die Rennerei ist wirklich ärgerlich und nervt....
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Klaudia,
    Das ist wirklich schlimm, leider passiert so etwas immer öfter. Vielleicht bekommst Du wenigstens die "nicht-Bank-Karten" wieder zurück. Hast Du es bei der Polizei gemeldet?
    Ich drück die Daumen, liebe Grüße
    Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Ui meine liebe Klaudia, das tut mir wirklich leid für dich (Euch), mensch so was aber auch. Ich hoffe du kriegst das bald alles geregelt.
    PS: kleiner Tipp am Rande, ich steck immer nur die EC Karte ein, und zwar innen in die Manteltaschen. Ich wünsch dir was.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Klaudia, was für eine schlimme Geschichte. Einer Freundin von mir ist das auch passiert und die "Gauner" standen sogar noch hinter ihr. Da keiner gesehen hat das sie in ihre Tasche gegriffen haben, wollte niemand aus dem Laden etwas unternehmen. Obwohl sie etwas gemerkt hat und sich sofort umgedreht hat. Man denkt wirklich immer das einem das selber nicht passiern kann und eigentlich glaubt man auch immer (ein Glück!) an das Gute im Menschen.
    Ich hoffe Du hast nicht zuviel Ärgernis im Nachhinein. Liebe Grüße schicke ich Dir aus dem Harz. Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Klaudia,

    als ich das las dachte ich an mich vor 10 Jahren... da ist mir und einer andren Kundin das Gleiche passiert... ich konnte nicht zahlen und bin gleich zur Polizei. Mein Geldbeutel ohne den wichtigen Inhalt und Geld fand sich auf dem Parkplatz eines anderen Ladens 10 Km weiter... auch von der anderen Kundin. Das Gefühl kenne ich nur zu gut, verstehe auch deine Enttäuschung. Seit damals gehe ich in diesem Discounter nicht mehr rein... auch wenn ich dort Geld bekäme...bei "Al.." Halte mein Geldbeutel immer in der Hand. Die Diebe sind so raffiniert das merkst du nicht.
    Wünsche dir trotzdem einen schönen Tag noch und mach das Beste draus, geht anders nicht.

    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja oberdreist! Aber was Michaela da schreibt, könnte ich auch grad wiederholen, ging mir auch schon so, ebenfalls bei A..., aber das kann überall passieren. Ich wünsche Dir schnelle Behebung des Schadens und somit vielleicht den Ärger etwas geschmälert. Fühl Dich mal gedrückt!
    LG, Rita

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Klaudia,

    das ist ja widerlich, icxh kenne das Gefühl nur zu gut. Mir ist vor Jahren 2 mal!!!! die Geldbörse auf meinem Arbeitsplatz gestohlen worden. Aus meiner privaten Handtasche heraus. Da könnt man nur noch knatschen, vor allem die Rennereis und die zusätzlichen Kosten für Ausweis, Führerschein und Co.
    Aber lass den Kopf nicht hängen...schlimmer geht immer sag ich mir dann....zwar ein schwacher Trost...aber ein Trost. Fühl dich gedrückt und mal geknuddelt,
    LG Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Klaudia ,
    ich kann deine Verzweiflung und Wut gut verstehen . Erst das Geld futsch und nun noch die Rennerei um alle Papiere wieder zubekommen .
    Das wäre ein Albtraum für mich .
    Klaudia ,
    ich hoffe , dass deine Papiere wenigstens wieder irgendwo auftauchen und du sie zurück bekommst .
    Ich drücke ich ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Claudia,
    was dir passiert ist, kann ich nachfühlen, es ist schlimm. Wurde vor vielen Jahren auf offener Straße, am hellen Tag, meiner Geldbörse samt Ausweisen beraubt. Dann denkste .. ne Wut und Ohnmacht beschreibt es eher.. Habe seitdem nur das nötigste dabei und alles fest im Griff.
    Besonders liebe Grüße heut aus Leipzig, anngles

    AntwortenLöschen
  14. Ohjeh...Ja, sowas ist scheiße...(darf man das so schreiben?)...
    Und die ganze Rennerei hinterher...
    Das tut mir leid für dich!
    Lass dich nicht zu sehr davon ärgern...
    Gönne dir heute noch ein paar schöne Sachen und kümmer dich dann weiter drum... Ärgerlich genug ist es ja...
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Klaudia,
    es ist furchtbar und gemein, man fühlt sich so hilflos. Mir ist vor ein paar Jahren mal die Geldbörse am Arbeitsplatz mit allem drin gestohlen worden, ich hatte nur einen Brief 3 Büros weiter hingelegt. Nach Tagen habe ich alles wieder bekommen, nur nicht das Geld, die Briefmarken und den schwarzen Geldbeutel. Alles lag in 2 Papiertüten sortiert auf der Toilette des Psychiatrischen Krankenhauses, das an unser Institut grenzt. Ich wünsche Dir, dass es Dir ähnlich ergeht.
    Fühl Dich gedrückt, verstanden und sei ganz lieb gegrüßt
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  16. Das ist echt blöd und braucht kein Mensch. Tut mir leid, daß Dir der Tag so vermiest wurde. Ich hoffe, Du bekonmmst nicht noch mehr Streß.

    Liebe Grüße, Petruschka

    AntwortenLöschen
  17. Oh nee, welch schlimmes Ereignis. Und die werden immer dreister, so dass man denkt, dass einem gar nichts geschehen kann! Hoffentlich hat es gereicht mit der Zeit die Karten sperren zu lassen. Nicht dass noch 'ne Überraschung kommt!

    Und lass' dir den Kaffee trotzdem schmecken!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Klaudia,
    fühl dich gedrückt, dies braucht niemand, es ist so gemein.
    LG,
    Helga

    AntwortenLöschen
  19. Echt gemein wer so was tut. Aber vieleicht hast du ja Glück und kriegst Deine Papiere wenigstens wieder, denn die nachmachen zu lassen, kostet richtig Geld.
    Sei lieb gegrüßt
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Klaudia,
    das tut mir leid für Dich, soetwas braucht keiner.
    Mir ist so etwas auch im letzten Jahr passiert, bin auch zur Polizei gegangen und habe es gemeldet. Eine Woche später kam ein Anruf und ich konnte bis auf das Bargeld alle Sachen (Tasche, Portemonei mit allen Karten usw.) zurück.
    Ich hoffe Du hast vielleicht auch Glück.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Du Arme! Manchmal verliert man wirklich den Glauben an die Menschen. Gottseidank ist mir das noch nicht passiert, ich würde durchdrehen.
    Fühl Dich gedrückt!
    Liebe Grüße,
    Bibi

    AntwortenLöschen
  22. Ach Mensch das braucht ja kein Mensch...ich drück dich mal...

    AntwortenLöschen
  23. Ohje, was für eine gemeine, hinterlistige Tat und Du hast ja nicht nur den geldwerten Verlust zu beklagen, sondern auch noch die Rennerei mit den verschwundenen Unterlagen. Ich drücke Dich virtuell (was wohl jetzt auch nicht viel hilft :-(( ) und hoffe, daß der Übeltäter irgendwie geschnappt wird. LG Angelika

    AntwortenLöschen
  24. Ach Klaudia, ich hab das auch schon durch, das Portemonai weg mit frisch abgeholten(damals noch DM) 700 Märkern und zum Wochenendeinkauf und noch Einkauf für eine Vereinsfeier. Im Geldbeutel auch Fahrzeugpapiere, Führerschein, Personalausweis, alle Karten na und was sonst noch so einen Bürger ausmacht, ichtrug das Portemonai am Körper und es wurde mir geklaut, ich hab nix gemerkt. Ich war fix und fertig und stinkesauer. Seitdem hab ich Papiere und Geld getrennt, aber wenn die Geldbörse weg ist reicht es ja auch immer noch. Ich hab damals auch immer gedacht, das passiert nur anderen, denkste!
    Fühl Dich mal in den Arm genommen und lieb gedrückt.
    Grüße aus Berlin von Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  25. Das ist echt übel, sowas.
    Du hast ja gesagt, dass Du einen Verdacht hast - konntest Du dem irgendwie nachgehen oder hat sich diesbezüglich schon irgendwas ergeben?
    Ich drück Dir die Daumen, dass Deine Papiere wieder auftauchen, denn wie schon gesagt wurde, die Rennerei deswegen ist echt lästig und teuer ist es obendrein.
    Ich hatte nach so einem Diebstahl das "Glück", dass ich die Papiere gerade alle neu geordert hatte, Fotos machen etc., als mein komplettes Portemonnaie ( natürlich bargeldlos) gefunden wurde.
    Also warte ruhig etwas ab und lass Dir erstmal Ersatzpapiere ausstellen.

    Viel Glück und liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Klaudia,
    das ist echt so ärgerlich und tut mir leid für dich. Hoffentlich finden wenigstens die Bankkarten und andere Inhalte wieder zu dir.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  27. Oh Klaudia, das ist ja sehr ärgerlich, ich habe mein Portemoine immer in der Hosentasche, kaufe mir immer extra so ein kleines, dass es rein paßt und hoffe, damit etwas geschützter zu sein, nimm es nun nicht zu schwer, passiert ist passiert.

    LG Regina

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Klaudia
    Ich kann dich gut versteh, soetwas will doch keiner erleben.
    Ich habe es mir zur Regel gemacht die Börse immer am Mann zutragen, sprich, in der Hosen- Jackentsche die dann auch noch verschlißbar ist, bin bis jetzt gut damit gefahen.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  29. -das ist wirklich super ärgerlich, du arme!
    Sei lieb gegrüsst!
    Bente

    AntwortenLöschen
  30. liebe klaudia,
    oh das tut mir leid! manchmal hat man "glück" und der dieb/die diebin schmeißt die persönlichen sachen irgendwo hin und man bekommt wenigstens diese wieder. zumindest wünsche ich dir das!!!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  31. Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst, ich hab "bloß" meine bankomatkarte am SB-Schalter liegen lassen, nie wieder bekommen. Ich hoffe, der Schaden hält sich in Grenzen.
    Aber: ich habe dich getaggt, wenn du mitspielen magst, lies bitte meinen letzten Post,(wenn nicht, kannst ihn ja trotzdem lesen).
    Alles Gute für´s weitere
    Claudia

    AntwortenLöschen
  32. Würde versuchen im Supermarkt nachzufragen ,ob sie Überwachungskameras haben und dass darauf etwas zu sehen ist.Ist einen Versuch wert. Tut mir sehr leid für dich. lg ilse aus Wien.

    AntwortenLöschen
  33. Lass dich mal virtuell feste drücken, Klaudia,

    ich verstehe dich auch nur zu gut, seitdem mir das vor 10 Jahren mal passiert ist, trage ich mein Geld immer in der Jacken-Innentasche.
    Und als nächstes nähst du dir einen schönen Patchwork-Beutel mit Reißverschluss-Innentasche, ja?

    Ganz liebe Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen

♥♥♥ - lichen Dank, für deinen lieben Kommentar !
Ich freue mich über dein Interesse an meinen Arbeiten! ♥♥♥

printfriendly

Print Friendly and PDF

Das könnte Dich vielleicht auch interessieren!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...